Zeit für mich

Immer wieder bekomme ich die Empfehlung, mir doch eine Massage zu buchen. Leider gibt es da ein paar Erlebnisse und Erfahrungen, die mich nicht mit Genuss daran denken lassen. Dennoch, der Rat ist gut gemeint und deshalb:

Sehr gerne, allerdings findet der Termin in meinem Bad statt. Ich buche Zeit mit mir – für mich. Die schöne Bürste für die Trockenbürstenmassage habe ich ja nicht zu Dekozwecken gekauft – obwohl sie auch hübsch aussieht.

Tipp zur Trockenbürstenmassage:

Auf eine hochwertige Holz/Naturbürste achten • Immer herzwärts bürsten • Nur auf gesunder Haut • Sanft kreisend • Auf trockener Haut • Vor dem Duschen

Es heißt, diese Massage hilft der Haut zu entgiften und zu entschlacken.

Anschließend abduschen um die abgebürsteten Hautschüppchen zu entfernen und dann, auf die noch feuchte Haut, ein feines Hautöl einmassieren.

Gute Musik und ein flauschiges Handtuch,
Handy a u s und viel viel Zeit nehmen – Wellness zuhause.

Mit den Ölen ist es schwer eine Empfehlung zu geben, da die Geschmäcker bezüglich der Düfte sehr unterschiedlich sind und auch nicht jeder alles verträgt. Dennoch darf ein Tipp – einer meiner Lieblingsmarken – nicht fehlen: Pure Skin Food.

Ich benutze deren Gesichtsöle / – serie seit Jahren, doch es gibt auch ein ganz feines Körperöl. Mit Arganöl u.a. und Bergamotte. Bio und regional und eine kleine Manufaktur von Frauen aus Graz.

[Werbung wegen Markennennung und Verlinkung – unbeauftragt und unbezahlt]

Übrigens: Füße hoch ist anschließend eine wundervolle Entspannung. Bleib mal 20 min so liegen und staune, wie gut das tut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.