Wohnraumharmonie via Zoom/Signal

Ist das möglich? Ganz ehrlich, nicht zu 100 %. Es ersetzt keinen Vor-Ort-Besuch, dennoch lässt sich viel erreichen! Gerade im Home-Office-Bereich kannst du von meiner Erfahrung profitieren – auch via Zoom.

Im Folgenden spreche ich von Räumen. Damit sind Wohnräume ebenso gemeint, wie Arbeitsräume und Geschäftsräume.

Wohnraumanalyse und -harmonisierung via Zoom oder Signal

Ist das möglich?

Ja und Nein. Es wäre unsinnig zu behaupten, eine Video-Verbindung würde eine Vor-Ort-Wahrnehmung ersetzen können oder dieselbe Qualität haben.

Dennoch ist es eine Möglichkeit, eine sehr gute sogar. Sobald der Lockdown aufgehoben wurde und sich die Corona-Situation verbessert hat (was wir doch alle hoffen), kann ein Vor-Ort-Termin ja nachgeholt werden.

Was kann also ein Zoom-Call bringen?

Dafür ist wichtig zu wissen, dass es, sobald ein Gebäude bewohnt wird, nicht nur rein um die Energien des Hauses dreht. Jeder Mensch bringt die eigene Energie mit hinein. Äußerlich sichtbar durch die Einrichtung, den Stil. Innerlich spürbar durch das Wohngefühl. So wie man es merkt, wenn man eine neue Wohnung bezieht, wenn es etwas dauert, bis die Wohnung, das Büro und man selbst harmonisch werden.

Vor-Ort betrachte ich zuerst das Haus, also das Gebäude und die Umgebung. Dann die Räume an sich. Ich nehme wahr. Sichtbares und unsichtbares. Dann kommt der Mensch hinzu, über Fragen und Eindrücke ergibt sich ein Bild. Meist erzählt das Haus eine Geschichte, wie nehmen die Bewohner sie wahr? Wie gehen sie damit um? Ergänzen sie sich? Sind sie gut füreinander?

In diesen Zeiten mit Corona und Lockdown wäre das umso wertvoller, da man ja noch mehr Zeit in der Wohnung verbringt. Da dies nicht geht, kann man sich überlegen, die nächste Gelegenheit zu nutzen, um eventuell vorzubeugen, eine bessere Grundstimmung zu schaffen …

Mit einem Zoom-Call geht die Aufmerksamkeit in erster Linie an die Bewohner. Mit dem Bildschirm, bzw. einem Video bekomme ich einen Einblick in die Wohnung, bzw. das Büro. Es ist gut, wenn mit der Kamera so durch die Räumlichkeiten gegangen wird, wie man es sonst auch macht. Ein virtueller Rundgang sozusagen.

Auch wenn ich die Geschichte des Hauses so nicht wahrnehmen kann, spüre ich dennoch eine Art Grundstimmung. Das lässt sich nicht wirklich beschreiben. Was ich sehe und fühle ist auch die Disharmonie und gegen die lässt sich etwas tun. Meine Feng Shui Kenntnisse kommen hier zum Tragen und auch mein Gespür für Harmonie, für Energie in Balance.

Wenn ein Grundrissplan vorliegt und Informationen wie das Baujahr und evtl. Renovierungsjahr, hilft das sehr. Denn dann benutze ich die 5-Elemente-Lehre als Tool, um die Basis-Energie zu ermitteln. Diese wird seit über 4000 Jahren eingesetzt. Das ist beeindruckend, nicht wahr? Berechnungen lassen sich für Gebäude wie auch für Menschen anstellen. Sie aufeinanderzulegen ist sehr aufschlussreich und bietet viele Möglichkeiten, Räume harmonischer zu gestalten.

Wertvolle Tipps für das Home-Office kann ich auch via Zoom-Call geben. Und gröbere Störfelder fallen dabei ebenfalls auf. 

Die häufigsten Korrekturen

Da du bis hierhin gelesen hast, verrate ich dir hier die zwei häufigsten Korrekturen. Sie sind leicht auszugleichen und oft verblüffend in der Wirkung.

No. 1 – Spiegel

Mit Abstand am meisten beobachte ich, dass Spiegel gegenüber Fenstern oder Türen angebracht sind. Aus dem energetischen Verständnis heraus, ist das bitte sogleich zu ändern. Warum? Weil ein Spiegel die Energie, die durch das Fenster, die Türe hereinkommt, spiegelt, also umkehrt und wieder nach draußen leitet. 

Energie soll aber im Raum sein. Wir brauchen Energie. In verschiedenen Qualitäten, ja, aber ohne Energie kein Leben. 

Im Feng Shui geht es darum, die Energie in harmonischem Fluss durch den Raum zu geleiten. Nicht zu schnell, nicht zu langsam, keine störenden Kanten oder eben falsch platzierte Spiegel. Denn richtig angebracht, sind Spiegel gute Werkzeuge.

No. 2 – Schreibtisch mit Blick zur Wand

Auch das sehe ich sehr oft. Selbst auf Instagram, bei Wohnaccounts, Inneneinrichter etc. Der Schreibtisch steht an der Wand, sodass man automatisch mit dem Rücken frei in den Raum sitzt. Oft sogar noch gegenüber einer Türe. Warum ist das nicht gut? Im Feng Shui wird hier die »Schildkröte« verletzt. Heißt, der Rücken ist ungeschützt. Unbewusst haben wir Aufmerksamkeit darauf, was hinter uns passiert. Wenn wir aber konzentriert arbeiten wollen, lenkt das ab, zieht das Energie ab. Sitzt man hingegen so, dass der Rücken geschützt ist und man zugleich einen freien Blick in den Raum hat, weitet sich auch noch die Perspektive. Schön für Kreativität und Denkvermögen – denn wie kreativ kann man sein, wenn man vor sich eine Wand hat? Übrigens, der direkte Blick aus dem Fenster empfiehlt sich ebenfalls nicht. Auch er lenkt ab, lässt den Blick ins Unermessliche schweifen. Zwischendurch ist das jedoch eine empfehlenswerte Pause, die hilft Klarheit zu finden.

Offener Rücken = verletzte Schildkröte (Feng Shui) bitte vermeiden + eingeschränkter Blick an die Wand ≠ wenig Raum für Kreativität, Klarheit, Weite

Prüfe das doch gleich mal bei dir zu Hause oder im Büro. Wo sind die Spiegel? Wohin geht dein Blick am Schreibtisch? Ist dein Rücken geschützt?

besser – Blick in den Raum, nur vll. Regal hinter sich, mit Büchern & Wissen

Ablauf eines Zoom/Signal-Calls

Bevor wir uns via Zoom (oder Signal) treffen, tauschen wir uns per E-Mail aus. Ich brauche einige Angaben zur Wohnung / Gebäude / Büro, was es auch ist. Ebenso Daten zu den Bewohnern. Eine kurze Schilderung der Thematik und auch, wie lange man schon dort lebt, bzw. arbeitet. Im Detail steht das alles in der ersten Mail. Gerne kann dann auch ein Video geschickt werden, damit ich es mir schon anschauen kann und mir Notizen machen kann. Länge, Qualität etc. besprechen wir individuell, es kommt da ganz auf die Größe der Räume an. Den Zoom-Call zeichne ich auf, es wäre sonst stressig, sich alles merken zu müssen. In einer abschließenden Mail fasse ich meine Eindrücke und Tipps nochmal zusammen.

Dauer eines Zoom-Calls

Es ist mit 1 1/2 bis 2 Stunden zu rechnen. Ein zweiter Termin zum Check ist natürlich möglich und oft auch sinnvoll. Gerne können mir anschließend Fragen gestellt werden und Fotos geschickt, von den Veränderungen zum Beispiel, der E-Mail-Austausch ist selbstverständlich Service und inkludiert.

Preise

Pauschale für eine Live-Analyse 125 Euro, inkl. Aufzeichnung und Bericht

(Angebotspreis gültig während des Lockdowns, anschließend 180 Euro, für Menschen die durch den Lockdown finanzielle Einschränkungen haben, gilt der Angebotspreis auch sonst.)

>>> gültig bis 70 m2, je weitere m2 + 10 Euro

>>> zusätzliche Videoanalyse + 80 Euro

>>> Feng Shui Chartberechnung und Korrekturen nach den “Fliegenden Sternen”, auf Anfrage

>>> 5-Elemente-Persönlichkeitsanalyse pro Person 250 Euro (nur buchbar bei Vorkenntnissen der Wandlungsphasen. Zusatzangebot, optional)

(Bilder unsplash.com)

Buchungsanfrage:

    Vielen Dank für dein Interesse, ich melde mich umgehend bei dir.

    Mehr zu mir > Über mich
    Mehr zu meinem Angebot > Den Geschichten der Häuser lauschen
    close

    MONTAGSPOST

    TRAG DICH EIN UND ERHALTE IMMER MONTAGS DIE AKTUELLSTEN BEITRÄGE (kostenlos, kein Newsletter)

    & FREU DICH AUF FEINE WILLKOMMENSGESCHENKE

    Datenschutzerklärung.