Eine neue Chance, oder?

Und dann ist da plötzlich eine Chance … Ein Angebot. Eine verlockende Aussicht. Eine, von der du weißt, dass es so ziemlich alle in deinem Umfeld freuen würde … Eine, von der die Menschen sagen, wow, das ist toll Es ist sogar eine, die Menschen beruhigt, du sie innerlich schon sagen hörst Endlich Das passt“Eine neue Chance, oder?” weiterlesen

Du darfst DU sein und du bist nicht “zu” was auch immer

Lass bitte das „zu“ weg Du bist zu still. > Du bist still. > Heißt, du lebst nach deiner (inneren) Lautstärke. Du bist zu nett. > Du bist nett. > Heißt, es ist deine Art, mit den Menschen umzugehen. Du bist zu langsam. > Du bist langsam. > Heißt, du hast dein eigenes Tempo, deinen“Du darfst DU sein und du bist nicht “zu” was auch immer” weiterlesen

Annie und das Leben

Eine Kurzgeschichte aus »feelingwords Gedanken & Gedichte« ~ zum Earth Day 2021 + zum 35. Jahrestag von Tschernobyl ~ Es war einmal ein junges Mädchen, Annie. Sie war hübsch, wohnte mit ihren Eltern und Geschwistern in einem schönen Haus, hatte ein großes Zimmer für sich alleine, eine Miezekatze und auch sonst fehlte es ihr an“Annie und das Leben” weiterlesen

Sanftmut

Having a soft heart in a cruel world is courage, not weakness. Let’s not forget that. @onceuponacream // Instagram Ein weiches Herz in einer grausamen Welt zu haben, ist Mut, nicht Schwäche. Das sollten wir nicht vergessen. Ja, es ist mutig, sich nicht zu verstecken, sondern sich zurückzuziehen, Zeit für sich zu nehmen und für“Sanftmut” weiterlesen

Den eigenen Weg finden

»Wir finden unseren eigenen Weg nicht, wenn wir in die Fußstapfen vor uns treten.« Von wem ist dieser Spruch? Ich weiß es nicht, er begleitet mich jedenfalls schon sehr lange. Kürzlich wurde ich wieder einmal daran erinnert. Vieles im Leben scheint so klar, anderes wiederum verworren, wie ein großes Rätsel. Der Ruf nach einer Anleitung“Den eigenen Weg finden” weiterlesen

feelingwords 4.0

Willkommen 2020. Etwas spät? Nun, für mich beginnt dieses Jahr heute zum zweiten Mal. Es gibt einen sehr schönen Grund dafür: Mein neues Herzensbusiness beginnt im Jahr der “Metall/Ratte” nach dem chin. Horoskop, dem ersten Jahr im neuen Zyklus. Seit Jahren begleitet mich die östliche Weisheit des Feng Shui, das wird auch so bleiben, auch“feelingwords 4.0” weiterlesen

Freiheit schenken

Loslassen bedeutet, sich selbst zu befreien. Vor etwa eineinhalb Jahren schenkte ich mir so eine Freiheit. Losgelassen hab ich, vielleicht sogar abgestoßen – das war intensiv, weil ich lange krampfhaft festhielt, was nichts in und an mir noch haben wollte. Ein paar Stunden danach, als sich der Adrenalinschub wieder legte, machte ich einen Spaziergang und“Freiheit schenken” weiterlesen

DIY – feelingwords an der Wand

Kürzlich fand ich auf einen meiner Streifzüge durch Wien eine sehr schöne Rolle Geschenkpapier. Sie ist schlicht, mit schönen Worten und kleinen Herzchen bedruckt. Ich konnte es kaum erwarten, nach Hause zu kommen und eine Wand damit zu schmücken. Meine Wohnung ist ja auch irgendwie ein Geschenk. Zumindest sehe ich sie als Glücksfall und so“DIY – feelingwords an der Wand” weiterlesen

Lebensfacetten

Eine Erinnerung Das Leben zeigt sich uns in den verschiedensten Facetten. Einmal nur spazieren gehen, einmal nur mit offenen Augen durch den Park schlendern, einmal nur mit offenen Ohren den Menschen zuhören, einmal nur Gefühle zulassen, auch für vermeintlich Fremde. Facetten des Lebens eröffnen sich einem. Schöne wie Schmerzliche, unfassbar fast. Wieder zuhause, im warmen“Lebensfacetten” weiterlesen

Die Reise geht weiter

Mein erster Blogpost war am 29.09.2009. Der Titel »Die Reise zum Ich« Es ist Zeit, dies nun wieder aufzugreifen. Die Reise geht weiter. Natürlich tut sie das stets, doch meist nicht so bewusst. Mit dem Beitrag »Verwandelplatzter Traum« endete mein erstes Blogger Abenteuer im Januar 2014. Jetzt haben wir August 2018 und einen Kinobesuch. »Deine“Die Reise geht weiter” weiterlesen