Mini-Meditation “Fühl dich”

Vergiss mal bitte für einen Moment, wie du darüber denkst, was dich gerade beschäftigt. Lass die Gefühle, die es auslöst, einfach so stehen … FÜHL DICH Wahrnehmen Was ist Fühlen Atmen Ruhig atmen Tief durch die Nase einatmen Langsam durch den Mund ausatmen Spüre den Einatem Wie sich die Lungen füllen Halte kurz inne Halte“Mini-Meditation “Fühl dich”” weiterlesen

Fühl, wie ich an dich denke

Ich sehe uns. Wir sitzen auf einer Bank, manchmal still, manchmal angeregt plaudernd. Ich höre uns lachen. Ich fühle, wie wir an jene denken, durch die wir verbunden sind. Die jetzt und die im Herzen. Wir verstehen den Schmerz und auch die Freude, die Dankbarkeit und die Sehnsucht. Auch wenn uns Kilometer trennen, Jahre, Welten“Fühl, wie ich an dich denke” weiterlesen

Wachse in deinem Tempo

ꕥ Schon gehört? Der Baum da hinten unterhält sich mit seinem Nachbarn: Du schau, der da vorne, der ist schon viel grüner, mega was der für Blätter hat. Ja, ich seh’s und der da blüht als wäre es so einfach. Sollten wir uns nicht auch etwas mehr anstrengen? ꕥ Absurd? Tja, doch bei uns Menschen“Wachse in deinem Tempo” weiterlesen

Achtsamkeitsübung “Flight”

Achtsamkeitsübung »Flight« zum Gedicht »Montagsgedanken« MONTAGSGEDANKEN Hey du Montag Bist du ein Lieber? Wie fühlst du dich an? Nach einem leeren Notizbuch Dessen Seiten unendlichen Raum Für Abenteuer haben? Nach einem gefüllten Buch Mit Erinnerungen und Erfahrungen Und wenig Raum für Neues? Hey du Montag Bist du eine Liebe? Wie fühlst du dich an? Nach“Achtsamkeitsübung “Flight”” weiterlesen

Sanftmut

Having a soft heart in a cruel world is courage, not weakness. Let’s not forget that. @onceuponacream // Instagram Ein weiches Herz in einer grausamen Welt zu haben, ist Mut, nicht Schwäche. Das sollten wir nicht vergessen. Ja, es ist mutig, sich nicht zu verstecken, sondern sich zurückzuziehen, Zeit für sich zu nehmen und für“Sanftmut” weiterlesen

Mehr denn je – für ein positives Mindset

Ein positives Mindset zu haben oder zu entwickeln, davon lese und höre ich zurzeit an vielen Orten. Es ist nicht neu, doch die Definition klarer und die Wichtigkeit höher. Wir sind gefordert in diesen Wochen und wahrscheinlich auch Monaten – in vielerlei Hinsicht, doch vor allem ganzheitlich. Es geht um unsere Gesundheit, nicht nur der“Mehr denn je – für ein positives Mindset” weiterlesen

Silvesterspaziergang in Wien

Eine Begegnung Excuse me! Ja? Excuse me, my English is not good. Oh, not a problem, my English is also bad. Great! (…) Are you living in Vienna? Yes. Oh, this is great! Ja. Really. Thank you. Do you visit your family at Christmas? Oh yes, it was lovely. So great! You are blessed! Right.“Silvesterspaziergang in Wien” weiterlesen

Nebelleben

»Nebel rückwärts gelesen gibt Leben« Vielleicht, weil wir nie wirklich ganz klar sehen werden, nie alle Zusammenhänge begreifen können … Es ist so schön im Nebel, sich vortasten, umhüllt sein, mutig sein, neue Wege wagen, lauschen … Alles ist so intensiv im Nebel und irgendwie gedämpft … Auch die Zeit scheint ihren eigenen Rhythmus zu“Nebelleben” weiterlesen

Freiheit schenken

Loslassen bedeutet, sich selbst zu befreien. Vor etwa eineinhalb Jahren schenkte ich mir so eine Freiheit. Losgelassen hab ich, vielleicht sogar abgestoßen – das war intensiv, weil ich lange krampfhaft festhielt, was nichts in und an mir noch haben wollte. Ein paar Stunden danach, als sich der Adrenalinschub wieder legte, machte ich einen Spaziergang und“Freiheit schenken” weiterlesen

Wir sind fühlende Wesen

Jedes Lebewesen ist feinfühlig. Ja, auch du. Vielleicht weißt du es schon oder ahnst es bereits. Möglich ist auch, dass du zurückschreckst, dass dir die Vorstellung feinfühlig zu sein, ängstigt oder eine Ablehnung in dir hervorruft. Feinfühligkeit ist nicht schwach sein, ist nicht empfindlich sein, ist nicht naiv sein, ist nicht feige sein, ist nicht“Wir sind fühlende Wesen” weiterlesen