sun art • von der Sonne geküsst

Die Sonne malte heute an meine Decke. Wunderschön, ruhig, meditativ. Sie inspirierte mich, zu atmen, innezuhalten, dankbar zu sein, Schönheit zu sehen.

Das ist übrigens die einzigen “zu” die ich mag. Wenn ich etwas “zu” bin, wende ich mich ab, doch nehme mir die Zeit des Erkennens, lasse das “zu” weg. Zu eigenartig oder eben eigenartig, eigen in der Art, eigen in meiner Art, ich.

Schon öfter habe ich hier darüber geschrieben, du kannst weiterlesen HIER und HIER, wenn du auch meinst “zu” irgendwas zu sein.

Zu seltsam ist mein Liebling.

Seltsam. Seltener Same. Ich.

Was tut sie da? Schaut an die Decke und grinst dämlich? Ist sie jetzt völlig verrückt geworden?

oder

Was sieht sie da? Was ist das da an der Decke, was so leuchtet und sich sanft bewegt? Kann ich mich zu ihr setzen?

Nimm die Sonne

Nimm die Sonne
Sie hat unzählige Ausdrucksarten
Millionen Weisen
Sich zu zeigen
Fühlbar
Mit einer unfassbaren Aufgabe
Lebensnotwendig
Wir lieben
Sie
Und dennoch ist sie nicht immer da
Nicht
Sichtbar
Für uns
Wir verurteilen
Sie
Deswegen nicht
Wissen ja
Dass
Sie
Da ist
Auch wenn wir sie nicht sehen
Spüren
Wir sehen uns nach
Ihr
Ja
Wir konzentrieren uns nicht auf
Ihre Schwächen
Ihre
Andersartigkeit
Einzigartigkeit
Wie froh können wir sein
Dass
Sie nicht nach den anderen schielt
So sein möchte
Wie die Planeten
Die so schön von
Ihr beschienen
Glänzen
Leuchten
Vorbeiziehen

Nimm dich
Erinnere dich an all das
Was dich anders macht
Schon als Kind
Was du anpassen wolltest oder solltest
Was du nachahmtest
Versuchtest

Nimm dich
Schau
Was du jetzt an anderen besser findest
Als an
Dir

Du Sonne
All das bist du
Es sind keine Fehler
Keine Mängel
Nicht deine Gaben
Nicht deine Stärken
Es ist
Du
Auch
Fühlen
Fein fühlen
Ist keine Gabe
Ist keine Bürde
Ist dein
Wesen

Meins auch

Denn so verschieden wir sind
So verwandt sind wir auch

Die Sonne scheint
Wir fühlen

Stärke lässt sich entwickeln
Schau
Die Sonne macht das auch
Unentwegt

Wir entdecken eine Stärke
Und meinen dann
Das war’s
Das ist es jetzt
Endlich
Der Irrtum

Die Sonne scheint auf unsere Besonderheit
Wir dürfen sie sehen
Und zu einer Stärke entwickeln
Unsere Gabe darin erkennen
Wir selbst zu sein

Judith Eherer • feelingwords

Inspiriert von der Sonne, die heute Mittag die Zimmerdecke als Leinwand benutzte
11.10.2021

»Mindset-Poesie ist Inspiration, Begleitung und Herzlichkeit. Mit meinen Gedanken, Gedichten & der Sternenflaum-Geschichte möchte ich dir zeigen, dass Fühlen nicht nur möglich, sondern der Kompass durchs Leben ist.«

Judith Eherer
Wen dürfen diese Worte noch erreichen?
close

MONTAGSPOST

TRAG DICH EIN UND ERHALTE IMMER MONTAGS DIE AKTUELLSTEN BEITRÄGE (kostenlos, kein Newsletter)

& FREU DICH AUF FEINE WILLKOMMENSGESCHENKE

Datenschutzerklärung.