zu nah – gefühlt

Du kommst mir gerade Zu nah Nicht körperlich Gefühlt Deine Wut Dein Stress Deine Ungeduld Wie ein verletztes Tier Oh Das triggert dich Dabei habe ich es nur Gedacht Mein erster Impuls war Weglaufen Doch ich habe gelernt Besser damit umzugehen Ich atme Konzentriere mich Auf den Atem und Umarme dich in Gedanken So liebevoll“zu nah – gefühlt” weiterlesen

feelingwords 4.0

Willkommen 2020. Etwas spät? Nun, für mich beginnt dieses Jahr heute zum zweiten Mal. Es gibt einen sehr schönen Grund dafür: Mein neues Herzensbusiness beginnt im Jahr der “Metall/Ratte” nach dem chin. Horoskop, dem ersten Jahr im neuen Zyklus. Seit Jahren begleitet mich die östliche Weisheit des Feng Shui, das wird auch so bleiben, auch“feelingwords 4.0” weiterlesen

Silvesterspaziergang in Wien

Eine Begegnung Excuse me! Ja? Excuse me, my English is not good. Oh, not a problem, my English is also bad. Great! (…) Are you living in Vienna? Yes. Oh, this is great! Ja. Really. Thank you. Do you visit your family at Christmas? Oh yes, it was lovely. So great! You are blessed! Right.“Silvesterspaziergang in Wien” weiterlesen

Danke altes Jahr

Was für ein Jahr! Es wundert mich stets aufs Neue, wie viel in so ein Jahr passt. Danke 2019 und bye bye, du lehrtest mich viel und herzlich und tränenreich und mutig und bangend und froh und traurig und staunend und dankbar und lachend und voller Wunder und mit Willkommen und Abschieden 🥀 ✨ Danke auch, dass“Danke altes Jahr” weiterlesen

Balsam für die Seele

Den Satz »Balsam für die Seele« habe ich bei einem Spaziergang in der Stadt gelesen. Wo genau weiß ich nicht mehr, jedoch, er blieb hängen, der Satz. Er erinnerte mich an früher. Es gab eine Zeit, da meinte ich, meine Seele würde weinen. Ich hatte keine genaue Vorstellung davon, was »Seele« ist, doch ich fühlte“Balsam für die Seele” weiterlesen

DISRUPT-HER ein Buchgewinn

Das Buch „DISRUPT-HER“ von Miki Agrawal / Kamphausen Verlag habe ich auf Instagram von Katharina Heilen gewonnen. Hier mein Dankeschön ♥ Gestern fand ich ein Buch in meinem Postkasten. Schon allein das Päckchen zu sehen und anzugreifen war die reinste Freude! Ein bisschen wie an Weihnachten, wenn das Herz schon hüpft, weil die Hände ein“DISRUPT-HER ein Buchgewinn” weiterlesen

Nebelleben

»Nebel rückwärts gelesen gibt Leben« Vielleicht, weil wir nie wirklich ganz klar sehen werden, nie alle Zusammenhänge begreifen können … Es ist so schön im Nebel, sich vortasten, umhüllt sein, mutig sein, neue Wege wagen, lauschen … Alles ist so intensiv im Nebel und irgendwie gedämpft … Auch die Zeit scheint ihren eigenen Rhythmus zu“Nebelleben” weiterlesen

Freiheit schenken

Loslassen bedeutet, sich selbst zu befreien. Vor etwa eineinhalb Jahren schenkte ich mir so eine Freiheit. Losgelassen hab ich, vielleicht sogar abgestoßen – das war intensiv, weil ich lange krampfhaft festhielt, was nichts in und an mir noch haben wollte. Ein paar Stunden danach, als sich der Adrenalinschub wieder legte, machte ich einen Spaziergang und“Freiheit schenken” weiterlesen

Wir sind fühlende Wesen

Jedes Lebewesen ist feinfühlig. Ja, auch du. Vielleicht weißt du es schon oder ahnst es bereits. Möglich ist auch, dass du zurückschreckst, dass dir die Vorstellung feinfühlig zu sein, ängstigt oder eine Ablehnung in dir hervorruft. Feinfühligkeit ist nicht schwach sein, ist nicht empfindlich sein, ist nicht naiv sein, ist nicht feige sein, ist nicht“Wir sind fühlende Wesen” weiterlesen

Stille

Wie wohltuend Stille ist. Die rastlose Suche nach Zerstreuung und stets Neuem lässt die Welt laut sein. Stille kann nervös machen. Sie lädt ein, hinzuhören. Sich zu hören. Dich zu hören. Wie ist es, Antworten nicht in Form von Worten wahrzunehmen? Ungewohnt. Stecken ja die Worte schon in den AntWORTEn. Die Stille kennt keine Buchstaben.“Stille” weiterlesen

DIY – feelingwords an der Wand

Kürzlich fand ich auf einen meiner Streifzüge durch Wien eine sehr schöne Rolle Geschenkpapier. Sie ist schlicht, mit schönen Worten und kleinen Herzchen bedruckt. Ich konnte es kaum erwarten, nach Hause zu kommen und eine Wand damit zu schmücken. Meine Wohnung ist ja auch irgendwie ein Geschenk. Zumindest sehe ich sie als Glücksfall und so“DIY – feelingwords an der Wand” weiterlesen

Lebensfacetten

Eine Erinnerung Das Leben zeigt sich uns in den verschiedensten Facetten. Einmal nur spazieren gehen, einmal nur mit offenen Augen durch den Park schlendern, einmal nur mit offenen Ohren den Menschen zuhören, einmal nur Gefühle zulassen, auch für vermeintlich Fremde. Facetten des Lebens eröffnen sich einem. Schöne wie Schmerzliche, unfassbar fast. Wieder zuhause, im warmen“Lebensfacetten” weiterlesen

Die Reise geht weiter

Mein erster Blogpost war am 29.09.2009. Der Titel »Die Reise zum Ich« Es ist Zeit, dies nun wieder aufzugreifen. Die Reise geht weiter. Natürlich tut sie das stets, doch meist nicht so bewusst. Mit dem Beitrag »Verwandelplatzter Traum« endete mein erstes Blogger Abenteuer im Januar 2014. Jetzt haben wir August 2018 und einen Kinobesuch. »Deine“Die Reise geht weiter” weiterlesen