Fühl, wie ich an dich denke

Ich sehe uns.

Wir sitzen auf einer Bank, manchmal still, manchmal angeregt plaudernd. Ich höre uns lachen. Ich fühle, wie wir an jene denken, durch die wir verbunden sind. Die jetzt und die im Herzen. Wir verstehen den Schmerz und auch die Freude, die Dankbarkeit und die Sehnsucht.

Auch wenn uns Kilometer trennen, Jahre, Welten oft
So fühle dennoch
Ich bin da und denk an dich

Wir gehen ein paar Schritte und nehmen die Schönheit des Tages in uns auf. Wir sind im Frieden, auch mit allem, was noch nicht friedlich ist. Irgendwo in uns wissen wir, dass wir das schaffen. Das alles.

Wir atmen tief, fast gleichzeitig und lächeln uns an. Die Verbindung steht.

Fühl doch, du bist nicht alleine.

Wir sind – da.

©Judith Eherer • feelingwords

Wen dürfen diese Worte noch erreichen?
close

MONTAGSPOST

TRAG DICH EIN UND ERHALTE IMMER MONTAGS DIE AKTUELLSTEN BEITRÄGE (kostenlos, kein Newsletter)

& FREU DICH AUF FEINE WILLKOMMENSGESCHENKE

Datenschutzerklärung.